studio - Beschriftungen für rotierende Achsen und Abstände in ggplot2




ggplot title (3)

Verwende + coord_flip() .

In "R for Data Science" sprechen Wickham und Grolemund genau zu diesem Problem. In Kapitel 3.8, Position Adjustments , schreiben sie:

coord_flip() schaltet die x- und y-Achse um. Dies ist beispielsweise nützlich, wenn Sie horizontale Boxplots wünschen. Es ist auch nützlich für lange Etiketten: es ist schwierig, sie zu erhalten, ohne sich auf der x-Achse zu überlappen.

Wenn Sie dies auf Ihren Plot + coord_flip() , fügen + coord_flip() einfach + coord_flip() zum ggplot hinzu:

data(diamonds)
diamonds$cut <- paste("Super Dee-Duper",as.character(diamonds$cut))

qplot(cut,carat,data = diamonds, geom = "boxplot") +
  coord_flip()

Und nun sind die superlangen Titel horizontal verteilt und sehr gut lesbar!

https://code.i-harness.com

Ich habe ein Diagramm, bei dem die x-Achse ein Faktor ist, dessen Beschriftungen lang sind. Obwohl es wahrscheinlich keine ideale Visualisierung ist, möchte ich diese Etiketten jetzt einfach vertikal drehen. Ich habe diesen Teil mit dem folgenden Code herausgefunden, aber wie Sie sehen können, sind die Beschriftungen nicht vollständig sichtbar.

data(diamonds)
diamonds$cut <- paste("Super Dee-Duper",as.character(diamonds$cut))
q <- qplot(cut,carat,data=diamonds,geom="boxplot")
q + opts(axis.text.x=theme_text(angle=-90))


Ändern Sie die letzte Zeile in

q + theme(axis.text.x = element_text(angle = 90, hjust = 1))

Standardmäßig sind die Achsen in der Mitte des Texts ausgerichtet, selbst wenn sie gedreht werden. Wenn Sie +/- 90 Grad drehen, möchten Sie normalerweise, dass es am Rand ausgerichtet wird:

Das Bild oben ist von diesem Blogpost .


Um den Text auf den Hilfsstrichsbeschriftungen vollständig sichtbar zu machen und in der gleichen Richtung wie die y-Achsenbeschriftung zu lesen, ändern Sie die letzte Zeile in

q + theme(axis.text.x=element_text(angle=90, hjust=1))






labels