ticks - r plot title



Kontrollieren Sie die Größe der Punkte in einem R Scatterplot? (2)

In R verwendet die Funktion plot() ein pch Argument, das die Darstellung der Punkte im Diagramm steuert. Ich mache Streudiagramme mit Zehntausenden von Punkten und bevorzuge einen kleinen, aber nicht zu kleinen Punkt. Grundsätzlich finde ich pch='.' zu klein sein, aber pch=19 zu dick sein. Gibt es etwas in der Mitte oder irgendeine Art, die Punkte irgendwie zu skalieren?

https://code.i-harness.com


Versuchen Sie das cex Argument:

?par

  • cex
    Ein numerischer Wert, der angibt, um wie viel Zeichen Text und Symbole relativ zum Standardwert vergrößert werden sollen. Beachten Sie, dass einige Grafikfunktionen wie plot.default ein Argument dieses Namens haben, das diesen grafischen Parameter multipliziert, und einige Funktionen wie Punkte akzeptieren einen Vektor von Werten, die wiederverwendet werden. Andere Verwendungen nehmen nur den ersten Wert an, wenn ein Vektor mit einer Länge größer als Eins geliefert wird.

Wie bereits erwähnt, wird cex die Aufgabe im Basis-Grafikpaket übernehmen. Ich schätze, dass Sie nicht bereit sind, Ihr Diagramm in ggplot2 aber wenn Sie das tun, gibt es ein ggplot2 , das Sie leicht kontrollieren können ( ggplot2 hat benutzerfreundliche Funktionsargumente: statt cex (Zeichenerweiterung) in ggplot2 Sie können zB size = 2 eingeben und Sie erhalten 2mm Punkt).

Hier ist das Beispiel:

### base graphics ###
plot(mpg ~ hp, data = mtcars, pch = 16, cex = .9)

### ggplot2 ###
# with qplot()
qplot(mpg, hp, data = mtcars, size = I(2))
# or with ggplot() + geom_point()
ggplot(mtcars, aes(mpg, hp), size = 2) + geom_point()
# or another solution:
ggplot(mtcars, aes(mpg, hp)) + geom_point(size = 2)




plot